Edgar hilft verunglückter Familie

14. September 2016 - Held der Straße - September 2016

Edgar bekommt für seine Hilfsbereitschaft den Titel „Held der Straße“

Edgar Schmidt hat einer verunglückten Familie geholfen, die mit ihrem Auto an die Leitplanke gekracht war. Der ausgebildete Rettungssanitäter reagierte sofort, als er den Unfall in seinem Rückspiegel sah und drehte um. Weil Edgar Schmidt nicht weggeschaut und sofort reagiert hat, verleihen Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) ihm den Titel “Held der Straße” des Monats September.

Bei der Rückfahrt von einem Sonntagsausflug auf der B106 in Richtung Lübstorf am 3. Juli fiel Edgar Schmidt das direkt hinter ihm fahrende Auto auf: Zwischen Wismar und Lübstorf setzte der Fahrer vermeintlich zum Überholen an, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Fahrzeug. „Ich beobachtete alles im Rückspiegel. Der Fahrer krachte gegen eine Leitplanke, die an einem Baum befestigt war. Das alles geschah in Sekundenschnelle und das Auto fing augenblicklich an zu qualmen“, erzählt der 63-Jährige.

Der ausgebildete Rettungssanitäter aus dem mecklenburg-vorpommerschen Techentin überlegte keine Sekunde: Er wendete und fuhr zurück zur Unglücksstelle. Einen weiteren Helfer vor Ort wies er an, den Rettungsdienst zu rufen. Anschließend eilte der Ersthelfer zu der verunglückten Familie: „Die Mutter und das Kleinkind waren schon ausgestiegen. Die Mutter blutete, war aber anscheinend nicht weiter verletzt. Der Vater saß noch am Steuer”, sagt Schmidt. Da das Auto qualmte, stellte Schmidt den Motor aus.

Schmidt suchte daraufhin das direkte Gespräch mit dem Fahrer, der sich nicht an den Unfall erinnerte und vermutlich durch Sekundenschlaf am Steuer die Kontrolle über das Auto verloren hatte. Die Familie wurde vom inzwischen eingetroffenen Rettungsdienst weiter behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Nachdem sich der Ersthelfer um die Verletzten gekümmert hatte, leiteten Edgar Schmidt und ein weiterer Helfer dann noch den Verkehr mit Handzeichen an der Unglücksstelle vorbei, um einen möglichen Auffahrunfall zu verhindern.

Für sein Engagement wurde Edgar Schmidt nun zum „Held der Straße“ des Monats September gekürt. Neben der Auszeichnung erhielt er vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland, ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear und eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr.