Marc rettet Fahrerin
aus brennendem Auto

09. Februar 2017 - Held der Straße – Januar 2017

Marc bekommt für seine Hilfsbereitschaft den Titel „Held der Straße“

Marc Sieck aus Adelebsen im Landkreis Göttingen hat eine Frau aus ihrem PKW gerettet und wird für sein schnelles und lebensrettendes Handeln von Goodyear und AvD (Automobilclub von Deutschland) zum „Held der Straße“ des Monats Januar gekürt.

Der 32-Jährige war Ende des Jahres 2016 mit seiner Verlobten auf der A7 in Höhe der Anschlussstelle Göttingen Nord unterwegs, als ein Fahrzeug unvermittelt und ohne zu blinken auf den mittleren Fahrstreifen wechselte und dadurch einen anderen PKW auf der Mittelspur massiv bedrängte. Bei dem Versuch einen Zusammenstoß zu verhindern, geriet das geschnittene Fahrzeug ins Schleudern und kam erst nach mehreren Überschlägen rund 20 Meter abseits der Straße zum Stillstand und fing Feuer.

Marc Sieck reagierte sofort, stoppte sein Fahrzeug und rannte zum Unfallwagen. Er durchtrennte den festgeklemmten Sicherheitsgurt und zog die Fahrerin durch die kaputte Windschutzscheibe ihres auf der Seite liegenden Autos nach draußen. Nur Augenblicke später brannte das Fahrzeug komplett aus. Die Fahrerin wurde dann vom bereits alarmierten Rettungswagen versorgt und in die Göttinger Uniklinik gebracht.

Für dieses geistesgegenwärtige Engagement erhält Marc Sieck nicht nur die Auszeichnung als „Held der Straße“ im Monat Januar, sondern auch vier Eintrittskarten für das Legoland, ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear und eine kostenlose Jahres-Mitgliedschaft im AvD.