Thorsten befreit eine
verunglückte Frau

28. Oktober 2016 - Held der Straße - Oktober 2016

Kfz-Mechaniker Thorsten wird für seine Hilfsbereitschaft “Held der Straße”

Auf dem Weg zur Arbeit beobachtete Thorsten Schmitt in seinem Rückspiegel wie ein PKW in einen Baum krachte. Ohne zu zögern wendete der Kfz-Mechaniker und eilte zur Unfallstelle. Für diese Tat wurde er von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum “Held der Straße” des Monats Oktober ausgezeichnet.

Auf seiner täglichen Strecke zur Arbeit, auf der Bundesstraße 477 – von der Aachener Straße Richtung Römerstraße kommend, kam Thorsten Schmitt ein auffälliges Fahrzeug entgegen, was ihn stutzig werden ließ: Das Auto schien den Fahrstreifen nicht einzuhalten.

“Ich wunderte mich noch, dass das Auto relativ weit rechts fuhr. Irgendwie schaute ich dann noch in den Rückspiegel und sah, wie das Fahrzeug plötzlich frontal in einen Baum prallte”, erklärt der Ersthelfer. Sofort suchte er sich die nächste Möglichkeit zu wenden, um an der Unfallstelle zu helfen. Noch auf dem Weg dorthin informierte er die Rettungskräfte.

An der Unglücksstelle half er der jungen Fahrerin zunächst über die Beifahrertür aus dem qualmenden Auto und schaute sich ihre Verletzungen an. Sie blutete an den Händen und am linken Unterschenkel. “Ich versuchte, sie bis zum Eintreffen der Feuerwehr zu beruhigen und brachte sie irgendwann dazu, sich hinzusetzen und auszuruhen“, schildert der Retter. Die Frau war von der Straße abgekommen, da sie durch die weit unten stehende Sonne geblendet wurde.

Für diesen Einsatz wurde Thorsten Schmitt zum “Held der Straße” gekürt und bekam zusätzlich vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland Deutschland, ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear und eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr.

Die Preise wurden im Hyundai Autohaus Bleuel in Kerpen übergeben.