Tobias befreit zwei junge
Männer aus Unfallwagen

14. Juni 2016 - Held der Straße - Juni 2016

Ersthelfer Tobias bekommt Auszeichnung zum „Held der Straße“

Tobias Witte rettete am 15. April 2016 auf dem Heimweg zwei junge Männer aus einem verunglückten Auto, das kopfüber im Wassergraben lag. Deshalb wurde er von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt.

Der 43-Jährige bemerkte weißen Rauch aus einem Straßengraben bei Kirchwerder aufsteigen. Tobias Witte, der sich gerade auf dem Heimweg von einer Zwölfstundenschicht befand, zögerte keine Sekunde und kam den unter Schock stehenden jungen Männern zu Hilfe. Zuvor hatte der gelernte Notfallsanitäter noch weitere Verkehrsteilnehmer angehalten und dazu aufgefordert den Rettungsdienst zu verständigen.

Da die Türen klemmten, nahm der Hamburger einen Stein und schlug damit die Rückscheibe ein. „In diesem Moment realisierte ich, dass das Auto weiter absank und ich mich beeilen musste“, erzählt der 43-Jährige. Da der geschaffene Spalt noch zu klein war, um die Verunglückten zu befreien, blieb dem Retter nur noch eine Möglickeit: mit dem Schlüssel den Kofferraum zu öffnen. Diesen zu übergeben kostete die Jungen sehr viel Mühe und auch die Übergabe an sich musste mit größter Sorgfalt durchgeführt werden, denn der Schlüssel durfte keinesfalls herunterfallen. Nach gelungener Mission öffnete Tobias Witte die Heckklappe und befreite die jungen Männer. Diese und ihr Retter, der sich an den Armen Schnittwunden zugezogen hatte, wurden sofort von den eintreffenden Rettungskräften versorgt.

Für seine selbstlose Tat und sein schnelles Handeln wurde das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kirchwerder-Nord nicht nur als  „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt, Tobias Witte bekam außerdem vier Eintrittskarten für das Legoland, ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear und eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr.