Unfall am Fluss:
Erwin wird Held der Straße

13. Oktober 2017 - Held der Straße – August 2017

Erwin rettet eine eingeschlossene Fahrerin aus der reißenden Strömung

Nachdem eine Passantin ihn - während einer Fahrt entlang des örtlichen Flusses an einem Freitagnachmittag im August - auf einen Unfall aufmerksam machte, zögerte Erwin Hindelang nicht lange und suchte die beschriebene Stelle. “Das Auto war ins Wasser gerutscht und wurde von der Strömung schnell abgetrieben” beschreibt der Ostallgäuer die Situation. “Der Fluss hatte gerade Hochwasser, daher konnte ich mich nur langsam und mit großer Anstrengung gegen die starke Strömung vorkämpfen. Nach einiger Zeit gelang es mir die Fahrertür zu öffnen und das Unfallopfer aus der Fahrzeugkabine zu befreien.” 

Zufälligerweise wohnt Erwin Hindelangs Sohn in Sichtweite von der Unfallstelle in Stötten am Auerberg und erkannte die gefährliche Rettungsaktion. Mit einem Gartenschlauch kam er seinem Vater und der Fahrerin des verunfallten Fahrzeugs zu Hilfe, an dem sich die beiden festhalten und unverletzt an das Ufer retten konnten.

Für seinen Mut bei diesem gefährlichen Einsatz wird Erwin Hindelang der Titel „Held der Straße“ des Monats August 2017 verliehen. Um solche Momente nicht ungewürdigt zu belassen, suchen Goodyear und der AvD jeden Monat die zahlreichen unentdeckten Helden der Straße. Vorschläge können auf www.held-der-strasse.de abgegeben werden. Unterstützt wird die Aktion von der Zeitschrift TRUCKER unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt.