Valerij versorgt
verletzte Frau nach Kollision

13. November 2017 - Held der Straße – September 2017

Valerij erhält die Auszeichnung “Held der Straße”

In den frühen Morgenstunden bemerkt der 29-jährige Valerij Bach auf dem Heimweg von seiner Arbeit nahe Worms eine Rauchsäule am Straßenrand. Ein Auto ist von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit mehreren Bäumen kollidiert. Sofort entschließt sich Valerij zu helfen und versorgt die Fahrerin, die sich zuvor selbst aus dem Auto befreit hatte.

Allerdings stand sie unter Schock und hatte starke Schmerzen an Hüfte und Beinen. Zudem bestand die Gefahr einer Unterkühlung. Valerij versorgte die Frau nicht nur vorbildlich und alarmierte die Rettungskräfte, er behielt auch den Überblick über die gesamte Unfallstelle, wie er erklärt: „Damit nicht noch ein Unfall passiert, habe ich die größten Schrottteile selbst von der Fahrbahn entfernt.“ Kurz darauf boten weitere Fahrer ihre Hilfe an und die verletzte Fahrerin wurde medizinisch versorgt. Valerij ist somit ein Vorbild für alle Verkehrsteilnehmer und unser Held der Straße des Monats September. 

In Kooperation mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und der Zeitschrift TRUCKER suchen Goodyear und der AvD jeden Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie Valerij Bach. Doch Zivilcourage bleibt meist unentdeckt. Falls auch Sie einen „Held der Straße“ kennen, können Sie ihn unter www.held-der-strasse.de nominieren.